Auf den Spuren des Unsichtbaren
5. August bis 14. September 2024



Woher kommt das alles? Und wie war es damals am Anfang? – Wer sich in der herrlichen Natur umsieht, steht unwillkürlich vor solchen Fragen.

Die Ausstellung „Schöpfung – auf den Spuren des Unsichtbaren“ lädt deshalb zu einer Spurensuche ein. Zahlreiche Plakate und Exponate geben Einblicke in spannende Forschungsergebnisse der Naturwissenschaften und stellen die Frage: Weist das alles nicht auf einen „Unsichtbaren“, einen göttlichen Ursprung hin?

Unabhängig von Ihrem Standpunkt laden wir Sie herzlich ein, die Ausstellung zu besuchen und sich mit den Fragen zu beschäftigen, die in den einzelnen Räumen aufgeworfen werden.

Vorträge

Parallel zur Ausstellung in der Gifhorner Str. 14, 29392 Wesendorf,
finden auch folgende Vorträge im Schwarzer Weg 24, 29392 Wesendorf statt,
die einzelne Themen noch intensiver behandeln.
Auch dazu laden wir Sie herzlich ein (eine Anmeldung ist nicht notwendig).

Fr. 09.08. um 19 Uhr: „Unsere Welt – wie sie entstand, wie sie besteht und wie ihr Ende sein wird“ - Otto Wiebe
Sa. 10.08. um 18 Uhr: „Der Mensch – was macht ihn so einzigartig?“ - Benjamin Wiebe
Fr. 16.08. um 19 Uhr: „Naturkatastrophen – Gericht und Gnade“ - Viktor Fast
Sa. 17.08. um 18 Uhr: „Kunstwerk Natur – Hinweise auf den Schöpfer“ - Samuel Wölk
Fr. 23.08. um 19 Uhr: „Zelle – komplexer Baustein des Lebens“ - Harri Rahn
Sa. 24.08. um 18 Uhr: „Kosmos – feinabgestimmt für das Leben“ - Daniel Schönke

Kurz-Info zu den Rednern

Verheiratet, 6 Kinder, Prediger, Religionslehrer.

Otto Wiebe

Verheiratet, 1 Kind, Arzt

Benjamin Wiebe

Verheiratet, 4 Kinder, Prediger, Missionar.

Viktor Fast

Verheiratet, 4 Kinder, Biologe.

Samuel Wölk

Verheiratet, 5 Kinder, Chemiker.

Harri Rahn

Verheiratet, 2 Kinder, Physiker.

Daniel Schönke

FÜHRUNG

Füllen Sie folgendes Formular aus, um eine Führung zu buchen. Sonderwünsche, auch außerhalb der Öffnungszeiten, sind willkommen! Schreiben Sie uns dafür an ausstellung@ecbg-hasenberg.de oder rufen Sie uns unter 0152 53408423 an, um einen Termin zu vereinbaren.

Hinweis für Schulklassen/Gruppen: Bitte schreiben Sie an die oben genannte E-Mail-Adresse und vereinbaren einen Termin für die Ausstellung. Wir melden uns schnellst möglichst bei Ihnen.

Hinweis für Mobile Endgeräte: Sollten nur wenige Termine angezeigt werden, scrollen Sie das Fenster zur Seite hin, um evtl. weitere freie Termine auszuwählen.

Max. Teilnehmer


Gifhorner Straße 14
29392 Wesendorf
Links
Denn also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen einzigen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, das ewige Leben hat.

Johannes 3, 16